'n Blick in der Stadt

Inhalt

 

8 Stadtmenschen sitzen in einem deutschen Behördenraum und warten darauf, dass ihre Nummer aufgerufen wird.

Eine(r) nach der(m) anderen beginnen sie zu singen: Von Liebe, Geld, Fußball, Politik, von Vergangenem und Zukünftigem, vom Sinn und Unsinn des Lebens.

Mit jedem Song wächst das Interesse der Wartenden aneinander.

Es entstehen Übereinstimmungen und Konflikte, Absurditäten, Gelächter und Betroffenheit.

8 Stadtneurotiker outen sich und ihre Träume. Ihre Nummern werden nicht aufgerufen, und den Wartesaal ihres Glücks, den sie freiwillig betreten haben, können sie nicht verlassen, da es keinen Ausgang gibt. Aber er verwandelt sich in eine Partyzone, denn sie sind einen entscheidenden Schritt weiter gekommen:

Sie haben ihre Träume nicht für sich behalten.

 
   BILD